Exchange-Server-Attacken reißen nicht ab – Angreifer installieren 7 Hintertüren

Wenn nicht längst geschehen, sollten Admins die ProxyShell-Lücken in Exchange Server durch die Installation von Sicherheitsupdates schließen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*